Herzlich Willkommen!

 

Auf dieser Website möchte ich die spirituelle Sicht der Dinge in den verschiedenen Lebensbereichen beleuchten. Es ist nicht möglich die Spiritualität vom alltäglichen Leben zu trennen, denn ein spirituelles Leben zu führen ist eine Einstellung, die sich auf das ganze Dasein und nicht nur auf bestimmte Teilbereiche bezieht. So kann man eine andere Art der Wahrnehmung der Dinge, die sich im Leben ereignen entwickeln und ein tieferes Verständnis für bestimmte Umstände und Gegebenheiten gewinnen.

 

Außerdem biete ich Ihnen persönliche spirituelle Beratung und Rituale zu den verschiedensten Themen an, wie zum Beispiel:

 

  • Liebe & Partnerschaft
  • Beruf & Finanzen
  • Gesundheit
  • spirituelles Wachstum

 

Ich hoffe dass Sie Spaß auf dieser Seite haben und hilfreiche Informationen für sich finden.

 

Wenn Sie sich sich für meine Rituale oder eine spirituelle Lebensberatung am Telefon interessieren, würde ich mich freuen, wenn wir bald persönlich in Kontakt treten, damit ich Ihnen helfen kann Ihre Lebenssituation zufriedenstellend zu beeinflussen!

 

Für weitere Fragen, Bestellungen und Terminvereinbarungen stehe ich Ihnen gern per E-Mail, oder auf Anfrage auch telefonisch zur Verfügung: kontakt@dream-spirit.de


 

Was ist Spiritualität, was ist spirituell?

 

Wenn Sie neu auf diesem Gebiet sind, stellen Sie sich vielleicht diese Fragen. Meine Definition davon ist eine

"andere" bzw. erweiterte Wahrnehmung der Beschaffenheit der Wirklichkeit. Diese ist mit gewissen Werten,

wie Liebe, Mitgefühl, Güte etc. verbunden, denen der spirituelle Mensch nachfolgt. Das Ziel ist es mit den

übersinnlichen Fähigkeiten, wie z.B. Hellsehen oder Hellfühlen, Gutes in der Welt zu bewirken und im 

persönlichen Wachstum voranzuschreiten. Diese Fähigkeiten sind abhängig von der persönlichen

Erfahrung und Entwicklung in der spirituellen Lebensweise. Der Glaube an ein höheres Wesen oder eine

höhere Macht, wie Gott, Engel etc. spielt dabei meistens eine wichtige Rolle. 

Die sogenannte wissenschaftliche Wahrnehmung hingegen, die übrigens die Mehrheit der Menschen teilt,

bezieht sich nur auf das was wir in der materiellen Welt, also mit unseren Sinnen wahrnehmen können. 

Da die spirituelle Sichtweise jedoch nichts Materielles ist (sich aber dennoch materiell manifestieren kann),

wird dies oft als "Beweis" von Skeptikern herangezogen, das dies alles nicht existiert.

Es liegt an jedem Einzelnen selbst, welche Art der Wahrnehmung er wählt. Ich kann Ihnen jedoch aus

meiner Erfahrung versichern, die "andere" Welt ist wirklich! 

 

 


Das Crowley-Tarot: der Weg zur Selbsterkenntnis

 

Seit es den Buchdruck gibt, benutzen Ratsuchende Karten, um Antworten auf die drängenden Fragen des Lebens und tiefere Einsichten in die Wurzeln ihrer Probleme zu erlangen. Das älteste heute noch benutzte Kartensystem ist das Tarot, das heute in den unterschiedlichsten Varianten erhältlich ist. Besonders beliebt ist das Kartendeck, das von dem britischen Okkultisten Aleister Crowley entwickelt wurde und über eine besonders reichhaltige Symbolsprache verfügt.

 

Meister des Okkulten

Im Zuge der industriellen Revolution bescherten die ungeahnten technischen Entwicklungen, die zeigten, dass auch bislang für unmöglich Gehaltenes möglich war, der Beschäftigung mit Esoterik eine neue Blütezeit. Einer der bekanntesten Vertreter des Okkultismus war Aleister Crowley, der diese Epoche wie kaum ein anderer prägte. Er gründete nicht nur eine eigene magisch-philosophische Schule, sondern bearbeitete auch intensiv die traditionellen Mysterien und verstand es dabei, westliche und östliche Weisheitslehren zu einem harmonischen Ganzen zu verbinden. Dies zeigt sich auch in dem von ihm entworfenen Tarot, das kabbalistische Symbole auf moderne Weise interpretiert und das für ihn ein wichtiger Bestandteil seiner Lehren war.

 

Von der Kabbala inspiriert

Die Karten des Crowley-Tarots basieren auf Gemälden der britischen Künstlerin Frieda Harris, die diese im Auftrag von Crowley im Laufe von fünf Jahren erstellte. Sie nehmen Bezug auf traditionelle kabbalistische Lehren, wodurch sich dieses Kartendeck besonders für tiefgehende Analysen eignet. Um dieses Tarot für sich nutzen zu können, ist es auch trotz des okkultistischen Hintergrunds keineswegs notwendig, an Magie zu glauben. Vielmehr handelt es sich dabei, wie auch das Kartenlegeportal kartenfrage.com erläutert, um ein äußerst komplexes System, mit dem das eigene Unterbewusstsein ergründet werden kann. Durch die Verschiedenheit der Karten und die teilweise sehr umfangreichen Legebilder lassen sich deshalb essentielle Lebensfragen eingehender beantworten als durch ein detailliertes Berufs-, Partner- oder Liebeshoroskop.

 

0 Kommentare

Was ist das Gesetz der Anziehung?

 

Das Gesetz der Anziehung besagt, dass man alles was man im Leben wirklich will, was im Einklang mit den universellen Gesetzen ist, auch haben kann, indem man es sozusagen anzieht. Wir alle haben eine Ausstrahlung, eine Aura, mit der wir z.B. bestimmte Menschen anziehen oder auch abstoßen können. Dieses Prinzip ist jedoch nicht nur auf andere Menschen, sondern auf einfach alles im Leben anwendbar. Das Gesetz der Anziehung ist im Prinzip so wie Sie wirklich sind, ihr wahres Selbst.

mehr lesen 0 Kommentare

Gibt es Dämonen, was sind Dämonen überhaupt?

Kurzum, genauso wie es Gutes und Licht in dieser Welt gibt, existiert auch Böses und Dunkelheit. Es ist sogar so dass, je lichtvoller und fortgeschrittener Sie auf dem spirituellen Weg sind, desto mehr Schatten können Sie wahrnehmen. Denn, um es mit den Worten eines mir bekannten Schamanen auszudrücken: "Je heller das Licht scheint, desto besser sieht man auch das ganze Unkraut."

 

Diese Wesenheiten, böse Geister, Dämonen, negative Energie oder wie auch immer Sie es nennen wollen, blockieren unseren Weg ins Licht, wirken destruktiv, verwirren unseren Geist und stellen somit die Opposition zu unserem Seelenfrieden und Gottes gutem Plan für uns dar.

mehr lesen 0 Kommentare